Hallo, wir sind die Familie Orantek.

Über einen Zeitungsartikel haben wir einen Hund aufgenommen, der als Welpe dem Besitzer kurz nach Weihnachten bereits langweilig wurde. Wir sind mit Samia, unserer deutschen Jagdterriermix Hündin fast 19 Jahre durch dick und dünn gegangen. Ein toller Hund!

Nach Ihrem Tod entstand bei uns eine Leere und wir wussten, dass wir ohne Hund nicht leben können. Besonders schwer war der Abschied für unsere damals 12-Jährige Laura, die mit Ihrer Samia bislang ihr ganzes Leben verbrachte.

Da wir immer ein Faible für Pinscher übrig hatten, haben wir uns mit dieser alten, seltenen Rasse näher auseinandergesetzt und uns sofort verliebt.

Wir wussten, dass ein deutscher Pinscher unser neuer Begleiter sein würde.

So zog 2017 unsere ca. 14 Wochen junge rote Hündin Alina vom Lajmtal in unser Zuhause in Bischofsheim ein. Unsere Laura hat sie sofort Amy getauft.

Es hat nicht lange gedauert, und wir haben alle gemeinsam unseren ersten Urlaub am Hundestrand an der Ostsee in Kühlungborn verbracht. Innerhalb einer Woche haben wir dort drei Pinscherhalter gesprochen. Diese waren der Meinung, unsere Hündin wäre besonders hübsch Also besuchten wir geimeinsam mehrere Hundeausstellungen und waren zunehmend begeistert.

Wir wollten jetzt auch mit Amy ausstellen.

Wir begaben uns somit in das neue Abenteuer „Hundeausstellung“ und konnten bereits nach kurzer Zeit schöne Erfolge erzielen. So haben wir auch Kontakt zum Pinscher- Schnauzer – Klub und zu unserer OG Darmstadt aufgebaut und wurden sehr freundlich aufgenommen.

Auf den Ausstellungen haben wir viele weitere schöne Pinscher und sehr freundliche Halter kennen gelernt. Unsere Tochter Laura nimmt auch regelmäßig bei den Ausstellungen am Jugendhandling teil und führt Amy auch schon in der offenen Klasse erfolgreich vor.  

Bereits nach kurzer Zeit entwickelte sich auch der Wunsch, mit Amy unsere eigenen Welpen zu züchten.

Somit wurden alle erforderlichen gesundheitlichen Untersuchungen durchgeführt, Züchterseminare besucht, Zwingerabnahmen im Haus und Prüfungen erfolgreich absolviert.

Da Amy ein absolut freundliches, gesundes und wesensfestes Tier ist, hat sie ihre Zuchtzulassung auch mit Bravur bestanden.

Wir haben mittlerweile unseren Zwinger „vom Hause Karola“ international vom FCI schützen lassen, so dass die ersten Welpen jetzt endlich bei uns einziehen könnten.

Wir haben auch lange nach einem passenden Deckrüden gesucht, es ist schließlich der Erste und unser erster Wurf unter unserem Zwingernamen.

Da dieser Glückliche jetzt auch feststeht, können wir es kaum erwarten bis unsere Amy hoffentlich gesund durch die Elternzeit kommt und wir uns an ebenso gesunden Welpen erfreuen können.